Logo­pädische Praxis

Kämmerer & König

ÜBER UNS


Jeder von uns kann im persönlichen Umfeld mit Störungen des Sprechablaufes konfrontiert werden, sei es durch betriebsbedingte Anforderungen, Erkrankungen oder psychische Belastungen.

Gemeinsames Ziel
Gemeinsam mit Ihnen erstellen wir ein auf Sie persönlich abgestimmtes Therapiekonzept und unterstützen Sie beim Umgang mit Ihren individuellen sprachlichen Möglichkeiten. Dabei legen wir auf den Austausch mit Ihrem behandelnden Arzt und gegebenenfalls mitbehandelnden Therapeuten großen Wert.

Gut zu wissen
Ihr behandelnder Arzt wird Ihnen die notwendige Verordnung ausstellen. Die Therapien finden in der Regel einzeln statt, ein- bis mehrmals in der Woche. Die Gesamtdauer der Behandlung ist unterschiedlich und richtet sich nach Art und Ausprägung der Störung. Die Krankenkassen übernehmen die Kosten, allerdings schreibt der Gesetzgeber eine Eigenbeteiligung vor. Kinder sind von dieser befreit; chronisch Kranke und soziale Härtefälle können einen Antrag auf Befreiung stellen.

Nun zu uns
Seit 1997 bieten wir in unseren Räumen in der Karlstraße 15 in Braunschweig logopädische Therapie an. Unser Team besteht aus zwei Praxisinhaberinnen und einer fest angestellten Mitarbeiterin. Wir alle sind staatlich anerkannte Logopäden mit mehrjähriger Berufserfahrung.

Wir sind Mitglied im DBL

WAS WIR BIETEN


Förderung

Der Sprachentwicklung Ihres Kindes

Hilfestellung

Bei der Erarbeitung korrekter Aussprache

Sprech- und Stimmtraining

Bei Parkinson, Multipler Sklerose, ALS etc.

Wiederherstellung

Der Stimmfunktion nach Stimmlippenlähmungen oder operativen Eingriffen

Erarbeitung

Einer Ersatzstimme nach Kehlkopfentfernung und Beratung bei der Auswahl geeigneter Hilfsmittel

Unterstützende Reizstromtherapie

Bei Stimmstörungen

TEAM


Susanne König

Susanne König

  s.koenig@logopraxis.de
  0531 347034

Almut Kämmerer

Almut Kämmerer

  a.kaemmerer@logopraxis.de
  0531 347035

Tanja Stantien

Tanja Stantien

  t.stantien@logopraxis.de
  0531 347035


THERAPIE BILDER


Der Einsatz des LARYNGOTONs ermöglicht eine Kombination der herkömmlichen Stimmtherapie mit der gezielten Gabe von Reizstrom. Der Stromimpuls regt die Kontraktion erkrankter Kehlkopfmuskeln an. Unter Ausnutzung der physiologischen Akkomodation von Nerv und Muskel erlaubt der Exponentialstrom die Selektivreizung erkrankter Kehlkopfmuskulatur durch die umgebende und bei den vorliegenden Indikationen in aller Regel gesunde Halsmuskulatur hindurch.
Ein erkrankter Muskel reagiert bei entsprechen der Einstellung der Parameter bereits bei niedrigeren Schwellenintensitäten mit einer Kontraktion als die umgebende gesunde Muskulatur. Dadurch kann eine Muskelatrophie verhindert bzw. geschwächte Muskulatur wieder aufgebaut werden.
Denkbar einfache Handhabung des LARYNGOTON war eines der Entwicklungsziele. Der Reizstromimpuls wird durch die Phonation des Patienten ausgelöst. So kann die phonatorische Willküraktivierung mit der Fremdaktivierung synchronisiert werden. Der Reizstromimpuls kann aber auch automatisiert erfolgen. 5m lange Zuleitungen für Reizelektroden und Mikrophon erlauben eine adjuvante Elektrisierung parallel zu gesamtkörperlichen Bewegungs- und Aktivierungsübungen ohne wesentliche Behinderungen. Gleichzeitig kann eine visuelle Impulskontrolle erfolgen. Eine Patientenschutzschaltung verhindert ungewollte Bedienungsfehler, ein Polwendeschalter ermöglicht einen Reizseitenwechsel ohne Umstecken der Elektrodenanschlüsse. Zur Behandlung von Fazialisparesen ist optional das Sonderzubehör ,,Fazialistherapie" lieferbar. Die Reizsetzung erfolgt bei dieser Therapie automatisch.


KONTAKT